Zur Startseite

Mitgliedstädte des Zweckverbandes

Sachsenheim, Sersheim und Oberriexingen erkannten schon vor 20 Jahren die gewaltigen Zukunftschancen im Westen des Landkreises und gründeten 1994 den Zweckverband Eichwald. Mit einer Fläche von 174 Hektar immerhin das größte zusammenhängende Gebiet Nordwürttembergs. Die Stadt Bietigheim-Bissingen trat diesem Verband 2004 bei. 

 
 

STADT SACHSENHEIM

Sachsenheim

Gründungskommune des Zeckverbands Eichwald 1994 Wappen Sachsenheim

Einwohner: ca. 18.000
Fläche: 5.791 ha
Arbeitsplätze: ca. 3.300
Kaufkraftkennziffer: 99
Gästeübernachtungen: Auswertung folgt
Lage: 26 km nördlich der Landeshauptstadt Stuttgart, an der B 27/ BAB 81-Ausfahrt Ludwigsburg-Nord, Bahnanschluss nach Stuttgart und Stadtbahnlinie nach Karlsruhe, im nördlichen Landkreis Ludwigsburg.

Es lohnt sich hier zu leben. Sachsenheim steht für eine gesunde Mischung aus Moderne und Tradition, städtischem Flair und ländlicher Prägung. Sie finden hier gute Gastronomie, Ferienwohnungen, Weinbaubetriebe und Besenwirtschaften. Naturliebhaber und Wanderer werden sich sehr wohl fühlen. Herrliche Wälder, Streuobstwiesen, kleine Bäche und Seen, reizvolle Weinberge und hervorragend beschilderte Rad- und Wanderwege bieten einen hohen Erholungs- und Freizeitwert. Ein großer Teil unseres Stadtgebietes liegt im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Ein umfassendes Dienstleistungsangebot, zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte, der attraktive Gewerbepark Eichwald und eine aufstrebende Wirtschaft runden das Angebot ab. Familienfreundlichkeit wird in Sachsenheim groß geschrieben. Das Betreuungsangebot für die Kleinen ist hervorragend, außerdem sind in Sachsenheim alle Schularten vertreten. Im Jugendhaus HOT sind die Jugendlichen in ihrer Freizeit gut aufgehoben. Das Angebot für Kinder und Jugendliche ist in Sachsenheim groß.

Menschen mit Interesse an Kultur kommen im Stadtmuseum, im Kulturhaus und in der Stadtbibliothek auf ihre Kosten. Die Sport- und Freizeiteinrichtungen sind vielfältig. Neben einem sehr großen Vereinsangebot finden Sie einen hohen Erholungswert im Schlossfreibad, dem Hallenbad und der Sauna. Soziales und kirchliches Engagement sind in Sachsenheim vorbildlich, sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich wird ein breites Spektrum geboten.  

Zahlreiche Feste, Veranstaltungen und Freizeitangebote werden von Sachsenheimer Vereinen und von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern getragen oder ergänzt. Sie finden in allen sechs Stadtteilen statt und sorgen das ganze Jahr über für Abwechslung außerhalb der Arbeitswelt.

STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN

Bietigheim-Bissingen

Beitritt zum Zweckverband Eichwald 2004 Stadtwappen Bietigheim-Bissingen

Einwohner: ca. 43.000
Fläche: 3.192 ha
Arbeitsplätze: ca. 26.500
Kaufkraftkennziffer: 112
Gästeübernachtungen: ca. 90.000  
Lage: ca. 24 km nördlich der Landeshauptstadt Stuttgart, an der B 27/ BAB 81-Ausfahrt Ludwigsburg-Nord, S-Bahnanschluss nach Stuttgart und Stadtbahnlinie nach Karlsruhe, Eisenbahnknoten zwischen Stuttgart, Heilbronn und Karlsruhe, am Zusammenfluss von Enz und Metter, im nördlichen Landkreis Ludwigsburg

Erste urkundliche Erwähnung Bietigheims im Jahre 789 Verleihung des Stadtrechts an Bietigheim im Jahr 1364 Zusammenschluss von Bietigheim und Bissingen im Jahr 1975.

In der Region Stuttgart, einer der dichtest besiedelten und wirtschaftsstärksten Regionen in Süddeutschland, gehört Bietigheim-Bissingen zu den Städten, in denen die Mischung aus Arbeiten, Wohnen und Freizeiterleben noch stimmt, wo es Naturschönheiten, Stille, Hügel, plätschernde Flüsse und Bäche, Weinberge und saubere Luft gibt. Dank der Nähe zu den großen Produktions- und Dienstleistungsstätten rund um Stuttgart einschließlich der guten Verkehrsverbindungen und einem attraktiven und vielfältigen Arbeitsplatzangebot am Ort selbst gibt es für die Menschen in und um Bietigheim-Bissingen genügend Arbeitsplätze – und ein überdurchschnittliches Einkommensniveau im Vergleich zu ganz Baden-Württemberg.

Eingebettet in die Wohlfühlregion Kraichgau-Stromberg, durchzogen von den grünen Tälern der Flüsse Enz und Metter, umgeben von Wiesen, Wäldern und Höhenzügen des Strombergs und der Neckartalhänge, gedeihen nicht nur Weinreben und Obstbäume prächtig, auch die Menschen genießen hier ein Gefühl von Heimat und Lebensfreude. In Bietigheim-Bissingen pulsiert das Leben, sind Hightech und Moderne, sind Kunst, Kultur und Traditionsverbundenheit in einer intakten Landschaft keine Gegensätze, sondern selbstverständlich gelebter Alltag.

Sportliche Betätigung, kultureller Genuss, Feste feiern, bodenständige Arbeitsamkeit, Weltoffenheit – in Bietigheim-Bissingen findet sich alles – für alle – auf einem bemerkenswert hohen, gleichwohl solide geschaffenen Niveau. Es lohnt sich einfach, hier zu leben, zu arbeiten und zu genießen.   

STADT OBERRIEXINGEN

Oberriexingen

Gründungskommune  des Zweckverbands Eichwald 1994 Wappen Oberriexingen

Oberriexingen liegt idyllisch im Enztal am Rande des Strombergs in der Region Stuttgart, zwischen Markgröningen und Vaihingen/Enz. Beschaulich geht es unter den Dächern der Fachwerkhäuser zu. Kein Trubel, keine Großstadthektik lenken ab. In unserer "kleinen aber feinen" Stadt ist das örtliche Flair noch überall zu spüren und das Leben geht noch seinen gemächlichen Gang.

Mit seinen 3000 Einwohnern ist Oberriexingen die kleinste Stadt im Landkreis Ludwigsburg. Hier ist man gern zu Hause. Alt und Jung, Neubürger und Alteingesessene genießen die Möglichkeiten am Ort.

Oberriexingen hat sich in den letzten Jahrzehnten als ländliche Wohngemeinde auch mit gewerblichem Einschlag im Raum Stuttgart, Ludwigsburg, Bietigheim entwickelt. Es besteht eine unmittelbare Verkehrsanbindung an die Bundesstrasse 10 (ca. 2 km). Durch die gute Verkehrsanbindung an die Zentren der Umgebung und die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten vor Ort ist Oberriexingen die ideale Wohngemeinde.
Aktive Menschen und große Feste sind für Oberriexingen typisch und gehören bei uns zur Tradition. In keinem anderen Ort in vergleichbarer Größe findet man soviel Gemeinschaften, die immer etwas auf die Beine stellen, aber auch allzugern miteinander feiern.

GEMEINDE SERSHEIM

Sersheim

Gründungskommune des Zweckverbands Eichwald 1994Wappen Sersheim

Sersheim, eine Wohlfühlgemeinde am Rande des Strombergs eingebettet zwischen Enz und Metter. Mit rund 5.400 Einwohner und einer intakten Infrastruktur ist Sersheim für die Bürgerinnen und Bürger ein Ort, der viel zu bieten hat. Von A wie Apotheke bis Z wie Zahnarzt hat Sersheim nicht nur eine vorbildliche Infrastruktur sondern darüber hinaus auch ein Vereinsleben, das sich sehen lassen kann. Sport und Kultur wird groß geschrieben in Sersheim, zahlreiche Angebote und Veranstaltungen ermöglichen eine Auswahl. Es lässt sich gut leben in Sersheim mit seinen zahlreichen Arbeitsplätzen und prosperierendem Gewerbe, eingebettet in die Kultur- und Naturlandschaft des Stromberges. Kommen Sie vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
 

Ihr Ansprechpartner:

Herr Schurr
Stadt Sachsenheim
Von-Koenig-Str. 17
E-Mail
07147 28-150

Daten und Fakten:        

Anteile der Kommunen am Zweckverband Eichwald seit 21. Mai 2014
Stadt Sachsenheim: 48,75 Prozent
Stadt Bietigheim-Bissingen: 25 Prozent
Gemeinde Sersheim: 13,5 Prozent
Stadt Oberriexingen: 12,75 Prozent

 

Zweckverband Eichwald | Äußerer Schloßhof 5 | 74343 Sachsenheim | info@eichwald.info.de | Impressum | Datenschutz  | Druckansicht